BFV beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Ex-Nationalspieler Cacau an der Torwand des Berliner Fußball-Verbandes. Einige Menschen beobachten das Spektakel. Foto: BFV.

Die BFV stellte die sozialen Projekte und Initiativen FUSSBALL GRENZENLOS, „Alle kicken mit!“ und „2:0 für ein Willkommen“ vor.

Bereits 2016 im Bundespresseamt und 2017 im Kanzlergarten war der Berliner Fußball-Verband beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung vertreten. Auch in diesem Jahr wohnte der größte Sportfachverband Berlins der Veranstaltung bei. Dabei kamen mehrere tausend Besucher/-innen am BFV-Stand vorbei. So konnte man am Ende von einem durchgehend gut gefüllten Stand sprechen. Interessierte informierten sich über die BFV-Projekte FUSSBALL GRENZENLOS und „Alle kicken mit!“. Zudem fungierte der BFV als Vertreter für die DFB-Stiftung Egidius Braun und dessen Initiative „2:0 für ein Willkommen“.

DFB-Integrationsbotschafter und Staatsministerin zu Gast

Das Highlight war natürlich der Besuch von DFB-Integrationsbotschafter Cacau und Staatsministerin Annette Widmann-Mauz am Sonntag, den 26. August. Selbstverständlich suchten beide auch ihr Glück an der Torwand.

Aktuellste News