Großer Turniertag des Projektes FUSSBALL GRENZENLOS

Grenzenloser Fußballtag 2018

Am 3. August veranstaltete das BFV-Willkommensprojekt den „Grenzenlosen Fußballtag“ mit über 200 Teilnehmenden.

Der Tag startete um 11 Uhr mit dem Turnier der Sechs- bis Zwölfjährigen. Gewonnen hat dieses Turnier die Mannschaft vom Projekt Ankommen Blumenberger Damm.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Teams. Nach der Vorrunde spielten dann die beiden Erstplatzierten den Sieg untereinander aus. In diesem Spiel standen sich die Mannschaften der Stephanus Stiftung 1 und vom Projekt Ankommen gegenüber, welches das Team des Projektes Ankommen knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnte. 

Um 14 Uhr ging es dann mit den Jugendlichen weiter. In der Altersklasse 13 bis 17 wurde in zwei Gruppen mit je drei Teams gespielt. Es entwickelten sich sehr spannende Spiele auf hohem fußballerischen Niveau. In der Meisterrunde spielten die NUK CJD Berlin Brandenburg, die Stephanus Stiftung und FC Glücklich den Turniersieg untereinander aus. Nachdem die ersten beiden Spiele 0:0 endeten, konnte sich im letzten Spiel FC Glücklich mit 1:0 gegen die Stephanus Stiftung durchsetzen und so den Turniersieg erlangen. 

Der Tag neigte sich langsam dem Ende zu, doch der grenzenlose Fußballtag hatte auch noch ein Abendprogramm zu bieten. Um 18 Uhr starteten die Erwachsenen in das Turnier. Dabei traten sechs Teams gegeneinander an. Den Turniersieg konnte sich die Mannschaft der GU Gerlinger Straße, durch ein 1:0 im Finale gegen die 2. Mannschaft vom FC Karame sichern.

Dieses Turnier war gleichzeitig auch das Abschlussturnier von Moritz Künne, der Ende August seinen Bundesfreiwilligendienst beenden wird. „Insgesamt war es ein sehr schönes Turnier und ich freue mich, dass alles so gelaufen ist, wie ich es mir auch vorgestellt habe“, bilanziert Moritz Künne.

Aktuellste News